Jemenchamäleon

Home Zucht / Abzugeben Impressum / Kontakt / Datenschutz
Vorkommen und Artenbeschreibung Futtertiere - Futterinsekten - Reptilienfutter Empfehlenswerte Links
Ist dieses Reptil ein Anfänger-Chamäleon? Bilder Chamäleon Bücher
Artgerechte Haltung im Terrarium / Zimmer Krankheiten Haftungsausschluss

Wildfang oder Nachzucht kaufen?

Diese Frage stellt sich eigentlich gar nicht, denn es gibt genügend Nachzuchten zu kaufen. Warum sollten dann noch Wildfänge eingeführt werden? Das würde langfristig nur zum Aussterben von dieser Tierart beitragen. Im Terrarium aufgezogene Tiere sind robuster, weniger stressanfällig, lassen sich einfacher nachzüchten und werden meistens viel zutraulicher.

Nachzuchten

In vielen Fällen sind Wildfänge krank oder sie werden es. Der Natur entnommene Jemenchamäleons haben recht häufig Milben, Zecken oder andere Parasiten. Mit denen sie zwar im natürlichen Lebensraum gut leben können, jedoch im Terrarium sterben. Zudem bekommen die Tiere auf dem Transportweg mitunter zu wenig Wasser - durch das extreme Dehydrieren (Entwässern) des Körpers, werden die Nieren und andere lebenswichtige Organe geschädigt. Die Folge kann Monate später ein plötzlich eintretender Tod sein und der Besitzer wundert sich darüber, weil er eigentlich optimale Haltungsbedingungen für sein Chamäleon hat.

Tipp: Es sollten möglichst Jungtiere genommen werden, so ist die Gewähr gegeben, dass keine älteren Tiere erworben werden, die nur noch wenige Monate zu leben haben.

Diese Chamäleonart ist im Washingtoner Artenschutzabkommen (WA) gelistet und hat den Schutzstatus B. Deswegen muss  jedes erworbene, nachgezüchtete, abgegebene und verstorbene Tier mit der Herkunftsbescheinigung bei der zuständigen Naturschutzbehörde an- oder abgemeldet werden.

Jemenchamäleon

© Jemenchamaeleon.de, Wildfang oder Nachzucht kaufen